Abmeldung der 2. Mannschaft nicht zu verhindern

Mit dem heutigen Tag hat der SV Grün-Weiss Brieselang seine 2. Herrenmannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb abgemeldet. Die Abmeldung deutete sich bereits mit dem Nichtantritt zu den letzten Spielen an. Ein Großteil der Spieler hat den Verein in andere Richtungen verlassen. Auch Gespräche mit Vereinen zu möglichen Spielgemeinschaften hat nicht gefruchtet. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da uns hier der Unterbau der Brandenburgligamannschaft sowie die Perspektive für unseren Nachwuchs langfristig wegbricht“, kommentiert Matthias Reer (1. Vorsitzender) die Abmeldung.

Danke Thommy

Jährlich ehrt die Gemeinde Brieselang verdienstvolle Bürger, die viel Zeit und Engagement in das Ehrenamt investieren. Wir freuen uns, dass auch ein Mitglied unseres Vereins geehrt wurde.

Seit mehr als 20 Jahren ist Thomas Erbgut Mitglied der Gemeinde Brieselang. Wie so viele beim SV Grün-Weiss Brieselang kam auch Thomas über seine Söhne zum Ehrenamt. Seit 1997 ist Thomas Mitglied des Vereines. Noch im Kleinfeld, bei den E-Junioren begonnen, ging seine Trainerkarriere durch alle Nachwuchsteams bis zu den A-Junioren. Bereits dort konnte er an der Seite von Patrick Schlüter Erfolge und Aufstiege feiern. Im Männerbereich fand diese Erfolgsserie seine Fortsetzung.

Ehrung Thomas Erbgut

Pit, Lirim, Thommy, Matthias (von links)

Von der Kreisliga bis zur Oberliga hat er alle Aufstiege und auch viele schöne Momente miterlebt. Thomas schafft es, seinen Schichtdienst und die Betreuung der 1. Männermannschaft gemeinsam mit dem Trainerteam unter einen Hut zu bringen. Es ist nichts verwerfliches daran, wenn er schmutzige Wäsche wäscht, und dies Woche für Woche. Er agiert stets im Hintergrund und ist der ruhende Pol, wenn das Team mal nicht auf der Erfolgswelle schwimmt. Wir freuen uns, dass Thomas Teil der grün-weissen Familie ist.
 
Thommy, vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz!!!

SV GRÜN-WEISS BRIESELANG VERLIERT UNGLÜCKLICH IN DER NACHSPIELZEIT

Quelle: www.sportbuzzer.de

Für die Oberliga-Kicker von Grün-Weiss Brieselang wird die Luft am Tabellenende immer dünner. Im Kampf um den Klassenerhalt helfen der auf dem letzten Platz liegenden Elf von Trainer Patrick Schlüter gegen direkte Kontrahenten eigentlich nur noch Drei-Punkte-Erfolge weiter. Am Sonntag stand es im Kellerduell zwischen dem 1. FC Frankfurt und den Brieselangern nach 90 Minuten noch unentschieden 1:1 (1:0), ehe den gastgebenden Oderstädtern in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Sandro Henning (90.+1) doch noch der glückliche Siegtreffer gelang. Damit vergab das Schlusslicht aus dem Havelland eine weitere Chance, den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz zu verkürzen, wobei auf Grund der Situation in den höheren Ligen noch gar nicht klar ist, welcher Platz am Ende entscheidend wird. --> weiterlesen <--

Vier Neuzugänge beim Oberligisten

Vier Neuzugänge begrüßen wir am kommenden Sonntag beim ersten offiziellen Heimspiel 2018. Alle 4 Spieler werden sicher nicht auf dem Feld stehen, trotzdem freuen wir uns, dass sie nun zu den grün-weissen gehören. Hier ein paar Eckdaten zu den vier Neuen (von links nach rechts).

Janek Leon Albrecht (21) - Torwart - Wechsel von Fortuna Babelsberg
Steven Besser (28) - Torwart - Wechsel vom VfL Nauen
Radoslaw Michal Libera (22) - Torwart - Wechsel vom FC Gütersloh
Kenta Sato (25) - Mittelfeld - Wechsel vom BFC Preußen

In den nächsten Spielen gilt es, den Rückstand auf die direkten Kontrahenten zu verringern. Hier die kommenden Gegner:

18.02.2018 13:00 - FC Torgelowe Greif (H)
25.02.2018 13:00 - 1. FC Frankfurt (Oder) (A)
11.03.2018 14:00 - FC Strausberg (A)

Ist Brieselang fit für die Rückrunde?

Fragte jüngst fupa.net. Diese Frage kann am besten unser Trainer unserer 1. Herren, Pit Schlüter, beantworten.

"Ich freue mich auf den Rückrundenstart in eine sehr sehr schwierige 2. Saisonhälfte. Mit Optik Rathenow haben wir gleich den Topfavoriten auf die Meisterschaft als Gegner. Die Rollen sind in diesem Spiel, Erster gegen Letzter, zwar klar verteilt. Trotzdem werde wir Rathenow die Punkte nicht kampflos überlassen und alles mögliche versuchen positiv in die Rückrunde zu starten. Es wird natürlich eine sehr sehr schwere Aufgabe bei Optik Rathenow etwas zählbares mitzunehmen, bei 7 Siegen und 1 Unentschieden in 8 Heimspiele der Hinrunde kann man schon von einer Heimmacht sprechen. Auch das Ergebnis im Hinspiel mit 1:7 spricht eine deutliche Sprache und verdeutlicht Optiks Favoritenrolle in diesem Spiel. Trotzdem stirbt die Hoffnung immer zuletzt und ich werde meine Mannschaft daran erinnern, wie wir uns im ersten Rückrundenspiel gegen Lichtenberg mit Leidenschaft, taktischer Disziplin und ein bisschen Spielglück 1 Punkt erarbeitet haben.

Ich wünsche mir für den Verein, die Mannschaft und das Trainerteam das es vielleicht ein kleines Erfolgserlebnis beim klaren Favoriten gibt, um ein bisschen Selbstvertrauen für die darauf folgenden Spiele zu tanken. Bei aller Freude auf das Spiel beim Tabellenführer werden die Früchte dort noch sehr hoch hängen, die Aufholjagd muss für die Birke in den Spielen danach folgen. Da kommen die Gegner mit denen wir an Toptagen auf Augenhöhe spielen!! Auf eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde!!!

Euer Pit AfdB !!!"

Spiele unserer Männerteams

Unsere beiden Männerteams starten in die Rückrunde. Hier findet Ihr eine Auflistung aller Spieler und alle Ergebnisse gibt es dann auf fussball.de (1. Männer, 2. Männer).

--> Spiele 1. Herren

--> Spiele 2. Herren

1. Herren

2. Herren


Vereinsheim "Nachspielzeit"

Unterstütze unseren Verein

Unsere Partner & Sponsoren

mehr unter dem Menüpunkt Partner/Sponsoren

Suche

Zum Seitenanfang